Windows 7 und der VMWare VSphere Client

3 November 2009 von Elmar Kommentieren »
VMWare ESXi

VMWare ESXi

So angekommen im Windows 7 Alltag, merkt man schnell das es ganz wenige Anwendungen gibt, die auf Vista liefen aber dies unter Windows 7 nicht tun. Eine hiervon ist der VMWare vSphere Client, der gerade zur Administration von ESX(i) Servern wichtig ist. Allerdings kommt man dem mit etwas Handarbeit auch bei:

  1. Kopiere die Datei „System.dll“ aus dem Ordner
    %SystemRoot%\Microsoft.NET\Framework\v2.0.50727\
    von einem nicht Windows 7 Rechner mit .NET 3.5 SP1 auf den Windows 7 Rechner (alternativ Download hier).
  2. Kopiere die Datei nach
    C:\Programme\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\Launcher\Lib\
    Existiert der Ordner noch nicht nicht, einfach zuvor erstellen.
  3. Bearbeite die Datei „VpxClient.exe.config“ aus dem Verzeichnis darüber
    C:\Programme\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\Launcher\
    Folgenden Text ergänzen:
    <runtime>
    <developmentMode developerInstallation=“true“/>
    </runtime>

    und zwar VOR dem </configuration> !!!!

  4. Füge die Variable DEVPATH mit Systemsteuerung → System → Erweiterte Systemeinstellungen → Umgebungsvariablen zu den Benutzervariablen . Bitte danach einen Neustart. DEVPATH=C:\Programme\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\Launcher\Lib
  5. Fertig! Der vSphere Client sollte jetzt wieder problemlos unter Windows 7 funktionieren.

Werbung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...