Bill Gates bloggt privat – Monster oder Heiliger?

22 Januar 2010 von Elmar Kommentieren »
Bill Gates

Bill Gates

Für die Wenige das grosse Vorbild, für die Allermeisten der fleischgewordene, digitale Antichrist: William Henry Gates, besser bekannt unter seinem Spitznamen: Bill.

Gleich eines vorweg, ich finde man muss zwischen dem was Gates in seiner Arbeitszeit tut/getan hat und dem was er zusammen mit seiner Frau Melinda, als reichster und gleichzeitig grosszügigster Mensch der Welt tut, klar trennen.

Ersteres darf man durchaus kontrovers sehen, aber an Zweiterem ist er über jeden Zweifel erhaben. Nun bloggt dieser Mann und ich muss zugeben, ich bin überrascht. Obwohl Gates geschäftlich als Einer gilt, der über Leichen geht (ich empfehle hier Barbarians Led by Bill Gates als Lektüre) scheint er doch privat ganz anders zu sein.

Auf seinem brandneuen Blog gatesnotes.com beschreibt er sein Weltbild und seine Visionen, die im Übrigen herzlich wenig mit der digitalen Welt, sondern mit ganz pragamtischen Problemen der realen Welt, wie Hunger, Klimawandel oder Menschenrechten zu tun haben. Wenn das alles nur der Marketingabteilung von Microsoft entsprungen sein sollte, dann Chapeau Microsoft, gut gemacht. Sind es wirklich die Ansichten des Herrn Gates, dann stimmt es mich glücklich, dass der reichste Mann der Welt tatsächlich über die echten Probleme unseres Planeten Bescheid weiss und wild entschlossen scheint, seinen Teil der Weltverbesserung davon zu schultern. Buffet, Helú, Ellison, Kamprad, Albrechts und wie ihr alle heisst, DAVON könnt ihr euch ne Scheibe abschneiden.

Allerdings möchte ich an dieser Stelle nochmals meinen Standpunkt klar machen: die Verantwortung für unseren Planten auf Andere abzuschieben zählt nicht, jeder von Euch kann, mit dem was er tut oder auch nicht tut, den Planeten jeden Tag ein bischen besser machen. Nicht vergessen!

Werbung
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...