Beiträge getagged ‘kostenlos’

Die tägliche Dosis kostenlose iPhone Apps

8 Dezember 2010
Apple Appstore

Apple Appstore

Millionen von Leuten tragen stylische iPhones mit sich herum, doch wenn man sich nach ein paar Wochen an die stylische Optik und die praktischen Features gewöhnt hat, kommt schnell der Hunger nach mehr.

Auch dafür Apple mit prall gefüllten App-Store eine Lösung bereit. Tausende von mehr oder weniger sinnvollen Drittapplikationen, wo man nahezu mit allem fündig wird. Leider ist es auch mittlerweile ein Problem geworden die Apps zu finden die etwas taugen, zumal ein Großteil kostenpflichtig ist.

Seit ein paar Monaten hat sich dort aber ein neues Geschäftsmodell entwickelt, nämlich Seiten/Services die täglich ausgesuchte Apps vorstellen, die dann auch nur an diesem Tag umsonst aus dem AppStore geladen werden können. Sicherlich ist das auch viel Unnützes dabei, aber manchmal auch wirklich Perlen, aufgrund dessen das die Apps kostenlos sind, kann man auch mal gut „ausprobieren“.

Webseiten:
http://www.freeappaday.com/
http://www.dailyappdream.com/

Von beiden ist auch eine kostenlose App im AppStore  verfügbar, wer nicht täglich einen Browser „bemühen“ möchte 😉

Auch nicht schlecht, aber nur als App verfügbar ist diese Variante:
http://itunes.apple.com/us/app/game-giveaway/id326293045

Viel Spass beim ausprobieren…

Endlich Ordnung auf der eigenen Festplatte und/oder im Netzwerk

15 Januar 2010

IntelligentNetClean

OK ich gebe es zu, manchmal kommt auch bei mir die digitale Pedanterie raus. Da stöbert man wieder mal nichtsahnend auf seiner Festplatte oder einem gesharten Laufwerk im Netzwerk umher und findet sie einfach überall. Die verdammten „Thumbs.db“ Dateien. Die Herkunft ist schnell erklärt, benutzt jemand zur Ordneranzeige den Windows Explorer und dann dort die „Miniaturansicht“, werden sie erstellt. Grundsätzlich stellen die eine Datenbank der Vorschauen dar, im Endeffekt macht es aber doch nichts schneller. Noch schlimmer wird das ganze im heterogenen Netzwerk mit den lieben „.DS_Store“ Dateien die Mac OSX zum selben Zweck erstellt. Komplettiert wurde mein Netzwerkmüllhaufen dann noch von temporären Office Dateien mit vorangestelltem „~$“, die es zwar mal zu temporären Zwecken angelegt hatte aber dann irgendwann vergaß zu löschen.

Ich glaube die Liste ließe sich nahezu beliebig verlängern, aber genug davon. In mehr oder weniger regelmäßigen Abständen machte ich mir die Arbeit das Netzwerk und meinen Computer nach solchen Dateien zu durchforsten und dieser Schrott summierte sich am Ende immer auf mehrere MB’s. Bei jeden Mal dachte ich mir „da muss ich mal ’n Tool schreiben“ und nun war’s soweit :-)

IntelligentNetClean ist dabei herausgekommen. Mit dem Tool lassen beliebige Ordner/ Laufwerke nach Dateinamen oder Dateierweiterungen durchsuchen und diese können direkt gelöscht oder in den Papierkorb verschoben werden. Das ganze läuft manuell oder in regelmäßigen Intervallen automatisch an. Das Tool kann beim Windowsstart direkt mitgestartet werden und versteckt, wenn gewollt auch direkt im Tray. Selbstverfreilich protokolliert es alles fein in einer Log-Datei.

Und weil ich so ein netter Zeitgenosse gibt’s das Ganze auch noch völlig für lau als Freeware. 😉

Mehr Info’s und Download: http://www.in-mediakg.de/software/inetclean/inetclean.shtml

Läuft auf Windows 98 / 2000 / XP / 2003 / Vista / 2008 / 7.